#rennbericht

GLOCKNERKÖNIG 2019 mit Lucas Theis vom RADsyndikat

3. Platz beim Glocknerkönig Ultra 2019 - Lucas Theis

28,9km. 1.815hm. 1h17.14,01. 20,857km/h im Schnitt. Letztes Renndrittel mit gleichmäßiger Pace bei 370 Watt. Kannste ja mal versuchen, tut aber dann richtig weh und reicht für den 3. Platz beim diesjährigen Glocknerkönig in der Ultra-Distanz.

Die wachsende Zahl an KOM-Auszeichnungen rund um Rosenheim haben es vermuten lassen, am Samstag war dann gewiss, unser Freund Lucas Theis vom RSV Götting-Bruckmühl zählt am Berg zu den Schnellsten. In einem stark besetzten Feld mit Fahrern wie dem ex-Profi Matthias Brändle, dem österreichischen Bergmeister René Pammer oder dem späteren Sieger Matthias Nothegger haben sich dieses Mal sicher auch die steigende Erfahrung und Cleverness bezahlt gemacht. Aber am Ende zählen die Beine, und die sind kurz vor der 25ten Ausgabe des Sportful Dolomiti Race in Bestform. Wir sind also gespannt auf den Auftritt der beiden RSV-Fahrer, Lucas Theis und Johannes Weber am 16.06.2019 in Feltre, Italien.

Du möchstest mehr über den RSV Götting-Bruckmühl und sein Angebot rund um den Radsport wissen, dann klick hier.

Du hörst immer nur Sportful Dolomiti Race, hast aber keine Ahnung von was wir reden, dann bist Du hier richtig.

Ergebnislisten oder Infos zum Glocknerkönig findest Du hier.

Du hast Lust auf einen gute Zeit auf dem Rad mit spannenden Leuten und Gleichgesinnten, dann findest Du die zur RADsyndikat Mittwochsausfahrt hier.

X