Adieu

GLOCKNERKÖNIG 2019 mit Lucas Theis vom RADsyndikat

Vielen Dank, macht's gut und bis bald, Alex Beck und Lucas Theis

“Man sieht sich immer zweimal im Leben”. Bei diesen beiden Menschen hoffen wir sehr darauf, haben sie doch in den vergangenen Jahren einen bedeutenden Teil dazu beigetragen, dass im und ums RADsyndikat viel Rennrad gefahren wird.

Aber, wie das nun mal so ist, nach dem Studentenleben ruft die Berufswelt und die liegt mitunter ausserhalb des schönen Oberbayerns.
 
Alex Beck, seines Zeichens Begründer der Mittwochsausfahrt und Teilnehmer unseres ersten Trips zum Sportful Dolomiti Race in 2017, widmet sich seit November seinen Aufgaben als Wirtschaftsprüfungsassistent in seiner Heimat Nürnberg. Wir sagen danke für die vielen tollen Gespräche während langer Ausfahrten, Deine immer ehrliche Meinung zu den Trends und Richtungen des modernen Radsports und Deinen Einsatz den Radsport unter den Studenten der FH Rosenheim populär zu machen. Wir freuen uns darauf, Dich nach einer gewissen Eingewöhnungszeit im neuen Job, wieder mal mit nach Feltre oder Girona nehmen zu dürfen.
 
Alex Beck beim Sportful Dolomiti Race 2017
 
Lucas Theis, welcher über die von Alex geknüpfte Verbindung zur FH Rosenheim zu uns gestossen ist, hat sich schnell als absolute Bergziege hervorgetan und u.a. beim Kitzbüheler Horn Bike Attack oder beim Glocknerkönig auf dem Podium gestanden. Die Farben des RADsyndikats hat Lucas nicht nur im Rahmen diverser Ausfahrten oder beim Sportful Dolomiti Race vertreten, sondern auch als Guide im Frühjahrs-Trainingslager 2019.
Wir sagen danke für Deinen Einsatz als Ambassador, Deine stets gute Laune auf und neben dem Rad und wünschen Dir alles Gute bei Deiner neuen Berufung als Projektleiter bei Rubner Holzbau in Augsburg.
 
Lucas Theis ( rechts ) beim BASSO bike pick-up im Juli 2019
X