Spezls.Daily.Goods

Von Bayrischzell auf den Seebergkopf

Uphill: 690hm | Schwierigkeit: S2-S3 | Dauer: 2h 58min

 

Tour Motivation:

Nicht allzu viel bergauf treten, dafür aber maximale Radl-Freude bergab genießen! Gibt’s nicht, sagt ihr? Den Beweis dagegen findet ihr hier. Eine tolle Runde in ursprünglicher Natur, mit einem ausgewogenen Mix aus technischen Schlüsselstellen und purem Trailsurfing-Spaß.  

 

_______________

 

Uphill:

Der Wanderparkplatz gegenüber der Bergwacht Hütte Leitzachtal ist die Ausgangsposition für dieses Trailschmankerl. Im Gegensatz zum Großteil der Touren in unserem Portfolio, bietet die Seebergkopf-Runde zu Beginn noch einige flache Kilometer zum Warm-Pedalieren. Der Transfer ab Bayrischzell  führt euch am Aubach entlang nach Niederhofen. Dort beginnt im Süden allmählich der Aufstieg durch eine sehr ursprüngliche Naturkulisse. Dieser klettert mit einer humanen Steigung über eine gröbere Schotterstraße und endet nach 420 Hm an der Neuhütte. Der Wanderweg bis zum Berggipfel ist zu Beginn noch fahrbar. Gänzlich kommt man hier am Bike Schultern aber nicht vorbei.  

 

_______________

 

Downhill:

Diese Tragepassage im Uphill erfordert im Downhill dann auch volle Konzentration und ein gutes Gleichgewichtsgefühl. Zuerst sind es Wurzelteppiche, darauffolgend große Steine in einer flachen Hangquerung die euch mit dauerhafter S3-Schwierigkeit auf Trapp halten. Vor allem bei nassen Verhältnissen ist die Rutschpartie hier vorprogrammiert und sollte daher nur im Trockenen befahren werden. Ist die Querung geschafft, folgt bis zur Neuhütte ein 1A Flowtrail auf niedrigem S2-Niveau. Dieser Abwärtsspaß setzt sich Richtung Bayrischzell mit S2+ Niveau auf einem teils verwurzelten Trail fort, auf dem auch die ein oder andere Spitzkehre zu meistern ist. Die 400 Hm-Abfahrt garantiert pure Radlgaudi und das Grinsen wird euch garantiert noch bis daheim erhalten bleiben. 

 

_______________

 

Karte:

 

_______________

 

Deine Spezl empfehlen:

  • Der Wanderweg zum Seebergkopf wird regelmäßig von Wanderern genutzt. Bisher sind wir hier mit einem Afterworkride Werktags immer am besten gefahren. Verhaltet euch beim Passieren der Almen verantwortungsvoll. Die Landwirte achten hier sehr auf einen bedachten Umgang mit den Wegen.
  • Bereits bei Nieselregen ist diese Tour zu meiden. Gerade das obere Trailstück verwandelt sich dann zu einer gefährlichen Rutschbahn. Auch der Untergrund leidet bei Befahrung im Nassen stark!  
  • Bitte nehmt Rücksicht auf andere Trailbenutzer und fahrt in deren Nähe langsam, wartet oder steigt sogar ab. Grüßen ist für eure Gipfelspezl selbstverständlich.

 

_______________

 

Nützliche Links:

  • GPX Track Komoot | Mangfall Collection Komoot 
  • Parkmöglichkeit GoogleMaps
  • Webcam mit Blick auf den Seebergkopf (ab 00:20 mittig im Bild)

 

Die Beachtung der DIMB-Trailrules sollte für alle Biker selbstverständlich sein!

X