Close
Type at least 1 character to search
Back to top

Abenteuer Asien – Die Türkei begeistert

… ( ich bin sprachlos ). Eigentlich sollte ich hier einen blog über den zweiten Teil der Reise unserer Freunde Alex & Tobi verfassen. Die beiden haben mich vor wenigen Tagen mit den neuesten Updates und Photos Ihrer Reise versorgt. Aber ganz egal wie ich es formuliere, ich werde entweder nicht im Ansatz dem gerecht, was die Burschen dort erleben, oder aber es sprengt inhaltlich jeglichen Rahmen. Ich versuche es dennoch und hoffe das es uns irgendwie gelingt, Alex & Tobi dazu zu überreden, im Nachhinein entweder einen Reisebericht hier im RADsyndikat oder digital bei unseren Freunden vom cleatmag zu halten. 

Die letzten vier Wochen seit unserem ersten Update haben die beiden hauptsächlich damit verbracht, die Türkei zu durchqueren um sich dann in Kürze an der iranischen Grenze mit Tobias’ Frau, Dirk dem dritten Gipfelspezl und dessen Freundin zu treffen. Ab dann heisst’s zwei Wochen chillen und Wunden-lecken. Der Tachostand nach 64 Radtagen zeigte 4.990km und 68.295hm. Reicht bei vielen von uns für das ganze Jahr, mit und ohne Gepäck.

Der Weg durch die Türkei hat sich an Highlights nicht geizig gezeigt. Über allem steht die unglaubliche Herzlichkeit und Gastfreundschaft der ländlichen Bevölkerung im türkischen wie kurdischen Teil. Ein erfreulicher Umstand, welchen die beiden zu schätzen gelernt haben, insbesondere nachdem Tobi aufgrund eines Sturzes auf den Kopf, für zwei Tage seinen Brummschädel hat auskurieren müssen.

Wenn die beiden Abenteurer dann mal nicht mit den Einheimischen picknicken – Alex Aussage nach, sind Türken die Weltmeister des Picknickens – lassen sie sich Kreditkarten vom Automaten klauen, laufen vor wildgewordenen Eseln weg, schleppen Gepäck durch 40° Regionen, lassen sich die gebrochenen Kettenstreben am Straßenrand schweissen, hüpfen in Stauseen oder stellen sich unter Wasserfälle.

Ah, und fast hätte ich es vergessen: Alex ist mittlerweile innerhalb von 1,5h abfahrbereit. So bleibt mehr Zeit für diese phantastischen Aufnahmen und 160km-Etappen.

Wenn Du mehr erfahren und nahezu live dabei sein möchtest, dann schau doch mal hier auf dem Instagram-Kanal von den Gipfelspezl vorbei.

Und hier geht’s zu Teil 1 des Abenteuer Asien.

Breathe.Feel.Be

 

photos: Tobias Stoerch

text: Sebastian Schaeffer